Storytelling Camp Stuttgart für Drehbuchautoren und Unternehmenskommunikation

aufmacher-internetseite
Im Rahmen der Filmschau Baden-Württemberg veranstaltet am 2. Dezember 2016 das Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA) der Hochschule der Medien Stuttgart das erste Storytelling-Camp im Metropol-Kino Stuttgart. Die Veranstaltung bietet Profis, Neu- und Quereinsteigern die Möglichkeit sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich Storytelling fort und weiter zu bilden. Neben spannenden Vorträgen und Workshops zu den beiden Themen Storytelling für Film und TV und Storytelling in der Unternehmenskommunikation, können die Teilnehmer zudem eigene Stoffe in kurzen Präsentationen pitchen und von erfahrenen Dramaturgen bewerten lassen. Die Teilnahme an jedem einzelnen Kurs wird darüber hinaus jeweils durch ein Zertifikat bestätigt.

Der Regisseur Roger Spottiswoode (James Bond: Der Morgen stirbt nie) ist Schirmherr der Veranstaltung und berichtet im ersten Themenblock von der Stoffentwicklung für Spielfilme im US-Studiosystem versus Independent-Produktionen. Zudem werden die zunehmend „horizontalen“ Erzählstränge in bisher eher „vertikal“ erzählten Formaten wie Sitcom und Krimi analysiert und diskutiert. Nach der Pitching- und Diskussionsrunde für eigene Stoffe folgt ein Exkurs zum Sujet „Stadtgeschichtsvermittlung durch Geschichten“. Es referieren dazu Prof. Dr. Eva Stadler (Hochschule der Medien Stuttgart), Nicole C. Buck (Dramaturgin und Producerin Bavaria, „SOKO Stuttgart“), Eva-Maria Bast (Journalistin/Autorin, „Geheimnisse der Heimat“), Heike Kramer (Projektleiterin Digitale Kultur bei der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH) sowie Vesna Babic und Dr. Markus Speidel (Stadtmuseum Stuttgart).

Im zweiten Themenblock, der medialen Unternehmenskommunikation ist der Unternehmensfilm bzw. das „Visual Storytelling“ einer der erfolgreichsten Wege, um Zielgruppen zu erreichen. Sehr viele Unternehmensfilme bleiben allerdings weit hinter ihren Möglichkeiten. Im Storytelling-Camp UK werden die Grundlagen für erfolgreiches Storytelling im Unternehmensfilm vermittelt und an konkreten Beispielen und Treatments gearbeitet. Die ReferentInnen sind Petra Sammer (Buch „Visual Storytelling“), Frieder Sandel (Projektmanager Film bei der Siemens AG) und der Regisseur Wolfgang Lanzenberger (Buch „Unternehmensfilme drehen“).

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung.

Wann und Wo?
1. Storytelling-Camp Stuttgart
Freitag, 2. Dezember 2016
9.00 Uhr – 16.00 Uhr
Veranstaltungsort:
Metropol-Kino Stuttgart
Bolzstraße 10, 70173 Stuttgart
Kinosäle 2 und 3
Eintritt: 9,00 Euro, ermäßigt 8,00 Euro
Karten sind am Veranstaltungstag erhältlich

Kontakt für Rückfragen:
Prof. Jørn Precht
Tel: 0711 8923-2247
Email: precht@hdm-stuttgart.de
oder
Prof. Dr. Michael Müller
Tel: 0711 8923-2295
Email: muellermi@hdm-stuttgart.de