Tagungsband: Narrative des Populismus: Erzählmuster und -strukturen populistischer Politik

Das Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA) der HDM Stuttgart veranstaltete im Juni 2017 die Tagung Narrative des Populismus: Erzählmuster und -strukturen populistischer Politik. Im gleichnamigen Tagungsband, der nun bei Springer VS erschienen ist, werden die Beiträge und Ergebnisse der Tagung zusammengefasst und durch Beiträge der beiden Herausgeber Prof. Dr. Michael Müller und Prof. Jørn Precht ergänzt. Die Publikation versucht das Phänomen des Populismus zu erklären und setzt sich mit den Erzählmustern und Erzählstrukturen populistischer Politik sowie den Zusammenhängen von politischen und medialen Diskursen auseinander.

Der Inhalt
Populismus – Versuch einer begrifflichen Differenzierung • Umrisse des populistischen Narrativs als Identitätspolitik • Narrative der Demokratie • Volkserzählungen • Eklektizismus populistischer Narrative • Populistische Narrative im sozialen Netzwerk • Erzählformen des Populismus • Populismus in den Leitmedien

Michael Müller, Jörn Precht (Herausgeber)
Narrative des Populismus
Erzählmuster und -strukturen populistischer Politik
Springer VS; Wiesbaden, 1. Aufl. 2019 (16. August 2018),
172 Seiten, 49,99 Euro
ISBN-10: 3658223731
ISBN-13: 978-3658223731

Die Herausgeber
Dr. Michael Müller ist Professor für Medienkonzeption und Medienanalyse, Semiotik und Erzähltheorie. Er leitet das Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA) der Hochschule der Medien in Stuttgart.

Jørn Precht ist Professor für Transmediales Storytelling, Dramaturgie und Stoffentwicklung für AV- und Online-Medien an der Hochschule der Medien in Stuttgart und leitet dort das Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA).